Kolumne Produktbewertungen

Bullet Journal / BuJo

[unbezahlte Werbung]
Was ist ein Bullet Journal?
Die beste Antwort auf die Frage liefert Wikipedia: „Ein Bullet Journal ist eine Methode der persönlichen Organisation, die vom Designer Ryder Carroll entwickelt wurde. Das System organisiert Zeitplanung, Erinnerungen, Aufgabenlisten, Brainstorming und andere organisatorische Aufgaben in einem einzigen Notizbuch.“
Wozu sollte man ein BuJo führen?
Als Fazit aus der ersten Antwort: um sich selber besser zu organisieren.

Und jetzt kann ich auf meine persönliche Erfahrung zurückgreifen. Ich habe schon immer versucht, etwas Ordnung in meinen Tag zu bringen aber musste immer feststellen, ich habe sehr viel für andere gemacht aber nichts für mich und somit mich selber vergessen. Auf der Suche nach Möglichkeiten etwas zu ändern, bin ich auf das Buch „Die Bullet-Journal-Methode: Verstehe deine Vergangenheit, ordne deine Gegenwart, gestalte deine Zukunft“ von Ryder Carroll gestoßen. Nach kurzer Recherche habe ich es gekauft und in kürzester Zeit durchgelesen. Die Umsetzung war am Anfang etwas hakelig aber ich kann sagen, es hat mein Leben verändert. Man bekommt Methoden an die Hand, sein Leben und sein Tun zu analysieren und anschließend zu überdenken, was davon ist wichtig, was davon möchte ich wirklich machen, etc. Man lernt sich Ziele zu setzen und darauf hin zu arbeiten, man lernt verschiedene Varianten, wie man seine Zeit einteilt und vor allem, man ändert seinen Blickwinkel. Das alles hält man in einem Notizbuch fest, was den Vorteil hat, dass man nicht an einer Tastatur sitzt sondern mit der Hand schreibt, da denkt man dann doch noch mal ehr drüber nach, merkt sich mehr oder kann mehr aus seinem Kopf streichen.
Viele werden jetzt denken, aber so hübsch und bunt wie man es im Internet sieht, kann ich mein BuJo nicht gestalten. Hierzu kann ich nur sagen, ein Bullet Journal ist nicht unbedingt bunt. Hübsche Bildchen helfen dir nicht deine Zeit zu planen oder dein Tageswerk aufzuschreiben. Die Verzierungen sollen nur dazu dienen, es ansprechender zu gestalten. Ich selber kann nicht malen und bin null kreativ aber das BuJo bringt mir eine Menge, denn ich sehe, dass ich teilweise gar nicht so faul bin, wie ich mir immer vorkomme. Ich schreibe Gedanken und Ideen sofort auf und vergesse es dadurch nicht mehr alles, ich habe mehr Zeit und wenn man das BuJo noch um ein paar Tracker erweitert, dann motiviert man sich automatisch etwas zu machen, denn man möchte, dass sich das Feld mit einem X füllt. Der Aufbau kann sehr individuell gestaltet werden aber man sollte sich nicht einen ganzen Kalender fürs Jahr im voraus machen. Hier wird aber in dem oben genannten Buch drüber geschrieben und ich möchte es wirklich jedem ans Herz legen, der etwas Ordnung in seinem Leben gebrauchen kann.

Ich führe nun seit einem Jahr mein Bullet Journal und muss sagen, es ist eine super Sache. Ich nehme mir Abends die Zeit den Tag noch mal revue passieren zu lassen und alles was noch fehlt aufzuschreiben und kann so noch mal über alles kurz senieren. Manchmal fallen mir dann noch andere Dinge ein, die ich mit aufschreibe. Auch genieße ich die Zeit, den nächsten Monat vorzubereiten oder schon zu planen, wie ich etwas im nächsten BuJo umsetzten könnte, weil ich es dann anders machen möchte. Abgesehen davon entwickelt sich das BuJo von Monat zu Monat weiter. Während ich am Anfang noch starre Kästchen mit dem Lineal gezogen habe und einfach geschrieben habe, wie ich immer schreibe, habe ich mich mit der Zeit doch mal im Brushlettering versucht und im gestalten von Seiten. Wie bei allem, braucht es seine Zeit aber man wird immer besser.
Sehr motivierend finde ich auch, sein BuJo von Zeit zu Zeit einfach mal durchzublättern und sich die vorherigen Monate anzuschauen. Man ist stolz auf sich, wenn man sieht, wie der Lauf-Tracker wächst oder die Liste der gelesenen Bücher länger wird.

So jetzt aber genug geschrieben. Wenn es euch interessiert, dann probiert es doch einfach aus. Ich bin mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.